Über GBN

Weitere Netzwerke

Eine enge Verbindung besteht zwischen GBN und der TMF-Arbeitsgruppe Biomaterialbanken sowie den Deutschen Zentren der Gesundheitsforschung und der Nationalen Kohorte. Dies ermöglicht einen kontinuierlichen Austausch mit allen nationalen Biobanken und Verbundnetzwerken, die Biobanking betreiben.

Deutsche Zentren der Gesundheitsforschung

Die Bekämpfung von Volkskrankheiten wie Krebs, Herz-Kreislauf-, Stoffwechsel-, Infektions-, Lungen- oder neurodegenerativen Erkrankungen stellen das zentrale Anliegen der Deutschen Zentren der Gesundheitsforschung (DZG) dar. Sie wurden mit Unterstützung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gegründet. Die standortübergreifenden Biobanken der verschiedenen DZG ermöglichen Forschungsprojekte auf nationaler Ebene mit einer langfristigen Perspektive.

Deutsches Konsortium für Translationale Krebsforschung (DKTK)
Deutsches Zentrum für Lungenforschung (DZL)
Deutsches Zentrum für Infektionsforschung (DZIF)
Deutsches Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung (DZHK)
Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE)
Deutsches Zentrum für Diabetesforschung (DZD)

Nationale Kohorte

Die Nationale Kohorte ist ein Zusammenschluss von deutschlandweiten Forschungseinrichtungen, die gemeinsam eine Langzeit-Bevölkerungsstudie mit 200.000 Teilnehmern durchführen. Die Probanden werden in den nächsten 10 Jahren an 18 Studienzentren medizinisch untersucht und nach ihren Lebensgewohnheiten befragt. Zentrale Komponente der Nationalen Kohorte ist das Sammeln von zahlreichen unterschiedlichen Bioproben aller Teilnehmer. Damit soll es möglich sein die Ursachen von Volkskrankheiten wie z.B. Herz-Kreislauferkrankungen, Krebs, Diabetes, Demenzerkrankungen und Infektionskrankheiten zu erforschen, um Wege für eine wirksame Vorbeugung, Früherkennung, Diagnostik und Therapie aufzuzeigen. Mit der Nationalen Kohorte wird die Wichtigkeit von Biobanking für die medizinische Forschung weiter unterstrichen.

Arbeitskreis Medizinischer Ethik-Kommissionen

Der 1983 gegründete „Arbeitskreis Medizinischer Ethik-Kommissionen in der Bundesrepublik Deutschland e.V." (AK EK) harmonisiert die Tätigkeit der Ethik-Kommissionen, insbesondere in der Entscheidungsfindung und in Verfahrensfragen. Er bietet Fortbildungen zur Arbeit von Ethik-Kommissionen an und fördert den Meinungs- und Erfahrungsaustausch national und international. Er bezieht Stellung zu Belangen der Ethik-Kommissionen im öffentlichen Diskurs.

Ihm gehören aktuell 50 der 52 nach Landesrecht gebildeten Ethik-Kommissionen als Mitglieder an. Die Ergebnisse des Arbeitskreises schützen Patienten, Probanden und Forscher.

Die Arbeitsgruppe Biobanken des AK EK hat einen Mustertext zur Spende, Einlagerung und Nutzung von Biomaterialien sowie zur Erhebung, Verarbeitung und breiten Nutzung von Daten in Biobanken erstellt; die entsprechenden Dokumente sind auch englischsprachig erhältlich. Alle Dokumente finden Sie auf der Website des AK EK.

ISBER 2021 Best Practices Webinar Series

ISBER 2021 Best Practices Webinar Series
24. März - 17. November 2021
Online-Event

Die Webinar-Reihe zu den ISBER "Best Practices: Recommendations for Repositories Fourth Edition" umfasst eine Reihe von Live-Sitzungen, in denen jeweils ein anderes Thema der ISBER Best Practices vorgestellt wird, mit Zeit für Fragen und Antworten. Jede Live-Sitzung wird aufgezeichnet und steht als On-Demand-Version zur Verfügung, falls Sie nicht teilnehmen können. Darüber hinaus umfasst die Reihe eine Reihe von aufgezeichneten Sitzungen, die ebenfalls auf Abruf zur Verfügung stehen werden.

Nächste Termine:

14. April Specimen Collection, Processing, Receiving, and Retrieval - Greg Grossman, Advancing Site Network, USA

2. Juni Storage, Processing, and Equipment - Kathi Shea, Brooks Life Sciences, USA

23. Juni Legal and Ethical Issues for Biospecimens (human) - Marianna Bledsoe, Biopreservation and Biobanking, USA & Helen Morrin, Cancer Society Tissue Bank, New Zealand

21. Juli Legal and Ethical Issues for Biospecimens (non-human) - Piper Mullins, Smithsonian Institution, USA & Lara Mouttham, Cornell Veterinary Biobank, USA

18. August Repository Information Management Systems - Weiping Shao, AstraZeneca, USA

22. September Method Validation and Quality Control Considerations - Fay Betsou, Laboratoire National de Santé, Luxembourg & Stella Somiari, Windber Research Institute, USA

Oktober - Quality Management - Speaker TBD

17. November - Specimen Access, Utilization, and Disposition - Wayne Ng, Victorian Cancer Biobank, Australia

 

Mehr Information zu Inhalten, Kosten und Registrierung finden Sie hier.

ISBER 2021 Best Practices Webinar Series

ISBER 2021 Best Practices Webinar Series
24. März - 17. November 2021
Online-Event

Die Webinar-Reihe zu den ISBER "Best Practices: Recommendations for Repositories Fourth Edition" umfasst eine Reihe von Live-Sitzungen, in denen jeweils ein anderes Thema der ISBER Best Practices vorgestellt wird, mit Zeit für Fragen und Antworten. Jede Live-Sitzung wird aufgezeichnet und steht als On-Demand-Version zur Verfügung, falls Sie nicht teilnehmen können. Darüber hinaus umfasst die Reihe eine Reihe von aufgezeichneten Sitzungen, die ebenfalls auf Abruf zur Verfügung stehen werden.

Nächste Termine:

14. April Specimen Collection, Processing, Receiving, and Retrieval - Greg Grossman, Advancing Site Network, USA

2. Juni Storage, Processing, and Equipment - Kathi Shea, Brooks Life Sciences, USA

23. Juni Legal and Ethical Issues for Biospecimens (human) - Marianna Bledsoe, Biopreservation and Biobanking, USA & Helen Morrin, Cancer Society Tissue Bank, New Zealand

21. Juli Legal and Ethical Issues for Biospecimens (non-human) - Piper Mullins, Smithsonian Institution, USA & Lara Mouttham, Cornell Veterinary Biobank, USA

18. August Repository Information Management Systems - Weiping Shao, AstraZeneca, USA

22. September Method Validation and Quality Control Considerations - Fay Betsou, Laboratoire National de Santé, Luxembourg & Stella Somiari, Windber Research Institute, USA

Oktober - Quality Management - Speaker TBD

17. November - Specimen Access, Utilization, and Disposition - Wayne Ng, Victorian Cancer Biobank, Australia

 

Mehr Information zu Inhalten, Kosten und Registrierung finden Sie hier.

Haben Sie Fragen?

germanbiobanknode@charite.de

Tel. +49. 30. 450 536 347


Fax +49. 30. 450 753 69 38

BMBF
top
Biobanken-Directory Verzeichnis deutscher Biobanken und ihrer Sammlungen GBN-Produkte Vorlagen, Manuale und weitere Materialien zum Download