Über GBN

Organisationsstruktur

Von Steering Committee bis Stakeholder Forum – verschiedene Gremien unterstützen den erfolgreichen Betrieb der Forschungsinfrastruktur.

Steering Committee

Das Steering Committee (SC) unterstützt den GBN-Koordinator bei der Umsetzung des definierten Arbeitsprogramms und stellt sicher, dass die Biobanken der German Biobank Alliance (GBA) effizient zusammenarbeiten. Weiterhin entwickelt und übersieht es die strategische Ausrichtung der Organisation in Bezug auf seine wissenschaftlichen, organisatorischen und technologischen Ziele. Das SC entscheidet über alle Angelegenheiten der GBA in Einklang mit dem vereinbarten Arbeitsprogramm. Das Gremium setzt sich aus dem nationalen Koordinator, den Leitern der Biobanken und der IT-Zentren zusammen.

Scientific and Ethical Advisory Board

Das Scientific and Ethical Advisory Board (SEAB) hat die Aufgabe, die Aktivitäten von GBN und GBA beratend zu begleiten und unterstützt das Steering Committee in strategischen Fragen zur Umsetzung des Arbeitsprogramms. Das SEAB ist ein unabhängiges Gremium und besteht aus führenden internationalen WissenschaftlerInnen und ExpertInnen, die ihre Funktion unabhängig von ihrer Organisationszugehörigkeit wahrnehmen.

Stakeholder Dialog Forum

GBN möchte die wichtigsten Stakeholder mit indirekter Beteiligung im Biobanking wie Probenspender, Politiker, Geldgeber oder die breite Öffentlichkeit partizipativ in den Aufbau der Forschungsinfrastruktur einbeziehen. In dem neu gegründeten Stakeholder Dialog Forum werden Vertreter dieser Stakeholdergruppen vertreten sein. Ziel ist es, einen kontinuierlichen konstruktiven Dialog mit ihnen zu führen und sicherzustellen, dass die Bedürfnisse und Interessen der Stakeholder berücksichtigt werden.

34. Deutscher Krebskongress

informativ. innovativ. integrativ. Optimale Versorgung für alle.
19. - 22. Februar 2020
CityCube Berlin

Vom 19. bis 22. Februar 2020 diskutieren Vertreter*innen aus Wissenschaft, Ärzteschaft, Gesundheitswesen sowie Politik und Verwaltung, Studierende und Pflegekräfte in rund 300 Sitzungen über die neuesten Erkenntnisse in der Krebsmedizin. Mehr als 10.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden erwartet – der Deutsche Krebskongress ist der größte und wichtigste deutschsprachige onkologische Fachkongress. Er findet 2020 zum 34. Mal statt und ist eine feste Institution für alle, die sich mit der Krebsbekämpfung beschäftigen.

Zum Gesamtprogramm

GBA-Session auf dem Deutschen Krebskongress 2020

"Von klinischer Forschung zur Präzisionsonkologie - ohne Proben geht's nicht"
Samstag, 22. Februar 2020, 09:15 - 10:30 Uhr
Vorsitzender: Prof. Dr. Michael Hummel

  • Welchen Mehrwert bietet Biobanking für klinische Studien? - Esther Herpel, Heidelberg
  • Entwicklung des „Energetic Fingerprinting“ anhand von passgenauem Gewebematerial  - Goerg Gdynia, Heidelberg
  • Präzise Probenaufbereitung: mit NK-Zellen gegen Hirntumoren - Daniel Brucker, Frankfurt/Main
  • Mit Biobanking zu neuem Blick auf Bauchspeicheldrüsenkrebs - Erfahrungen aus dem TCGA-Projekt (The Cancer Genome Atlas) - Klaus-Peter Janssen, München

 

Website des DKK 2020

34. Deutscher Krebskongress

informativ. innovativ. integrativ. Optimale Versorgung für alle.
19. - 22. Februar 2020
CityCube Berlin

Vom 19. bis 22. Februar 2020 diskutieren Vertreter*innen aus Wissenschaft, Ärzteschaft, Gesundheitswesen sowie Politik und Verwaltung, Studierende und Pflegekräfte in rund 300 Sitzungen über die neuesten Erkenntnisse in der Krebsmedizin. Mehr als 10.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden erwartet – der Deutsche Krebskongress ist der größte und wichtigste deutschsprachige onkologische Fachkongress. Er findet 2020 zum 34. Mal statt und ist eine feste Institution für alle, die sich mit der Krebsbekämpfung beschäftigen.

Zum Gesamtprogramm

GBA-Session auf dem Deutschen Krebskongress 2020

"Von klinischer Forschung zur Präzisionsonkologie - ohne Proben geht's nicht"
Samstag, 22. Februar 2020, 09:15 - 10:30 Uhr
Vorsitzender: Prof. Dr. Michael Hummel

  • Welchen Mehrwert bietet Biobanking für klinische Studien? - Esther Herpel, Heidelberg
  • Entwicklung des „Energetic Fingerprinting“ anhand von passgenauem Gewebematerial  - Goerg Gdynia, Heidelberg
  • Präzise Probenaufbereitung: mit NK-Zellen gegen Hirntumoren - Daniel Brucker, Frankfurt/Main
  • Mit Biobanking zu neuem Blick auf Bauchspeicheldrüsenkrebs - Erfahrungen aus dem TCGA-Projekt (The Cancer Genome Atlas) - Klaus-Peter Janssen, München

 

Website des DKK 2020

Haben Sie Fragen?

germanbiobanknode@charite.de

Tel. +49. 30. 450 536 347


Fax +49. 30. 450 753 69 38

BMBF
top
Biobanken-Directory Verzeichnis deutscher Biobanken und ihrer Sammlungen GBN-Produkte Vorlagen, Manuale und weitere Materialien zum Download