Über GBN

BBMRI-ERIC

BBMRI-ERIC ist eine pan-europäische Infrastruktur nationaler Biobanknetzwerke. Die Abkürzung BBMRI-ERIC steht für „Biobanking and Biomolecular Resources Research Infrastructure – European Research Infrastructure Consortium“. GBN vertritt darin die Interessen der deutschen Biobanken.

BBMRI-ERIC baut eine europaweite Biobanken-Forschungsinfrastruktur auf, um den Zugang zu Bioproben und assoziierten Daten als Forschungsressourcen zu erleichtern und eine qualitativ hochwertige biomedizinische Forschung zu unterstützen. BBMRI-ERIC wird von den beteiligten Mitgliedsstaaten und den jeweiligen nationalen Biobankenknoten getragen. Der German Biobank Node (GBN) vertritt die Interessen der deutschen Biobanken in dem pan-europäischen Netzwerk.

BBMRI-ERIC besteht derzeit aus 20 Mitgliedsstaaten und fünf Observern und ist damit eine der größten Forschungsinfrastrukturen Europas.

Mitglieder: Belgien, Bulgarien, Deutschland, Estland, Finnland, Griechenland, Italien, Lettland, Litauen, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Schweden, Schweiz, Slowenien, Tschechien, Ungarn und Zypern.

Observer: Dänemark, Katar, Spanien, Türkei, IARC/WHO

12. Nationales Biobanken-Symposium 2024

12. Nationales Biobanken-Symposium
23.-24. September 2024
Hotel Aquino Tagungszentrum, Hannoversche Straße 5b, 10115 Berlin

Auf dem Nationalen Biobanken-Symposium trifft sich die deutsche Biobanken-Community einmal jährlich, um Synergien für den wissenschaftlichen, fachübergreifenden Austausch sowie mit der Industrie und der Öffentlichkeit voranzubringen. Themen sind die Vernetzung auf regionaler und überregionaler Ebene, Standardisierung, Harmonisierung und Qualitätsmanagement sowie IT-Infrastrukturen und der Dialog mit relevanten Stakeholdern.

Call for Papers

Sie sind herzlich eingeladen, sich aktiv mit Vorträgen und Postern zu den folgenden Themen an der Gestaltung des Symposiums zu beteiligen:

Themen für die Beitragseinreichung:

  1. Biobanking in Netzwerken / Internationalisierung
  2. IT
  3. Qualitätsmanagement
  4. Risiko- / Notfallmanagement
  5. Healthcare integrated Biobanking
  6. Ethik und Recht (nur Poster)

Fristen:

Abstracts können bis zum 16.06.2024 per E-Mail an Kerstin.Splett@remove-this.tmf-ev.de bei der TMF eingereicht werden. Alle Abstracts werden vom Programmkomitee begutachtet. Die Ergebnisse der Begutachtung werden dann schnellstmöglich mitgeteilt. Beiträge können als Vortrag oder als Poster angenommen werden (zum Thema Ethik und Recht nur als Poster). Die Beiträge werden in einem Tagungsband veröffentlicht.

Formalia:

Abstracts sollten eine Länge von 4.500 Zeichen (ohne Leerzeichen) nicht überschreiten. Die Vorlage zur Einreichung eines Abstracts finden Sie hier. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nur Beiträge berücksichtigt werden können, die dieser Vorlage entsprechen und als Word-File eingereicht werden. Die Konferenzsprache ist Deutsch. Englische Beiträge werden ebenfalls akzeptiert. 

Registrierung:

Die Teilnahmeregistrierung ist geöffnet. Weitere Informationen finden Sie hier.

12. Nationales Biobanken-Symposium 2024

12. Nationales Biobanken-Symposium
23.-24. September 2024
Hotel Aquino Tagungszentrum, Hannoversche Straße 5b, 10115 Berlin

Auf dem Nationalen Biobanken-Symposium trifft sich die deutsche Biobanken-Community einmal jährlich, um Synergien für den wissenschaftlichen, fachübergreifenden Austausch sowie mit der Industrie und der Öffentlichkeit voranzubringen. Themen sind die Vernetzung auf regionaler und überregionaler Ebene, Standardisierung, Harmonisierung und Qualitätsmanagement sowie IT-Infrastrukturen und der Dialog mit relevanten Stakeholdern.

Call for Papers

Sie sind herzlich eingeladen, sich aktiv mit Vorträgen und Postern zu den folgenden Themen an der Gestaltung des Symposiums zu beteiligen:

Themen für die Beitragseinreichung:

  1. Biobanking in Netzwerken / Internationalisierung
  2. IT
  3. Qualitätsmanagement
  4. Risiko- / Notfallmanagement
  5. Healthcare integrated Biobanking
  6. Ethik und Recht (nur Poster)

Fristen:

Abstracts können bis zum 16.06.2024 per E-Mail an Kerstin.Splett@remove-this.tmf-ev.de bei der TMF eingereicht werden. Alle Abstracts werden vom Programmkomitee begutachtet. Die Ergebnisse der Begutachtung werden dann schnellstmöglich mitgeteilt. Beiträge können als Vortrag oder als Poster angenommen werden (zum Thema Ethik und Recht nur als Poster). Die Beiträge werden in einem Tagungsband veröffentlicht.

Formalia:

Abstracts sollten eine Länge von 4.500 Zeichen (ohne Leerzeichen) nicht überschreiten. Die Vorlage zur Einreichung eines Abstracts finden Sie hier. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nur Beiträge berücksichtigt werden können, die dieser Vorlage entsprechen und als Word-File eingereicht werden. Die Konferenzsprache ist Deutsch. Englische Beiträge werden ebenfalls akzeptiert. 

Registrierung:

Die Teilnahmeregistrierung ist geöffnet. Weitere Informationen finden Sie hier.

Haben Sie Fragen?

germanbiobanknode@charite.de

Tel. +49. 30. 450 536 347


Fax +49. 30. 450 753 69 38

BMBF
top
Biobanken-Directory Verzeichnis deutscher Biobanken und ihrer Sammlungen GBN-Produkte Vorlagen, Manuale und weitere Materialien zum Download