Service

BBMRI-ERIC-Directory

Das Directory ist eine zentralisierte Liste von Biobanken und deren Sammlungen in Mitgliedsstaaten von BBMRI-ERIC. Auf dieser Seite finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie Ihre Biobank in das Directory eintragen können, sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen dazu.

 

Bitte kontaktieren Sie uns per E-Mail unter: germanbiobanknode@remove-this.charite.de, um die Zugangsdaten für die Registrierung zu erhalten. Nehmen Sie diese anschließend im Bereitstellungsbereich vor.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Anmelden („Sign in“ oben rechts) im Bereitstellungsbereich.
  2. Reiter „Contacts“ wählen und mit Klick auf grünen Plus-Button mindestens einen Kontakt erstellen. 
  3. Reiter „Biobank“ wählen und über grünen Plus-Button die Biobank hinzufügen.
  4. Reiter „Collections“ wählen und die Sammlungen der Biobank eintragen.

Hinweise:

  • Die IDs müssen nach dem MIABIS-Standard erstellt werden.
  • Es kann passieren, dass falsch eingetragene Daten die Synchronisierung mit dem BBMRI-ERIC-Directory stören. Sollte dies der Fall sein, müssen wir diese löschen und geben Ihnen entsprechend Bescheid.
  • Weitere Informationen finden Sie auch bei BBMRI-ERIC.

Antworten auf häufig gestellte Fragen

Wie stellt man eine ID richtig zusammen?

Für die IDs dürfen keine Leerzeichen verwendet werden!

Hier gibt es drei Fälle: Contacts, Biobank und Collection.

  • Contacts: bbmri-eric:contactID:DE_KDEB (die Kennung sollte eindeutig und gut wiederzufinden sein)
  • Biobank: bbmri-eric:ID:DE_KDEB (KDEB steht für das „Kürzel der eigenen Biobank“ und muss durch das eigene Kürzel ersetzt werden)
  • Collection: bbmri-eric:ID:DE_KDEB:collection:STUDIE-XY (auch hier: STUDIE-XY durch eigenen Studiennamen-Kürzel ersetzen)

„Order of Magnitude“: Was bedeutet 10n?

Die Auswahl bezieht sich auf die Anzahl der Nullen. 0=1, 1=10, 2=100, 3=1000 usw. (Auswahl entspricht dem Exponenten).

Wie kann man die „Contact Priority“ unter „Biobank“ eintragen?

Hier wird die Priorität der Kontakte für Collection, Biobank und Network markiert. Da dies aber nicht in allen Fällen möglich ist, wird wie folgt verfahren:

  • Auf jeder Ebene (Biobank, Netzwerk, Sammlung) nur einen Kontakt angeben
  • Priorität in allen Ebenen auf 1

Ein Kontakt muss nicht zwingend eine Person sein, es kann auch eine generische E-Mail-Adresse angegeben werden.

Was ist eine Network-ID?

GBA ist beispielsweise ein solches Netzwerk. Weitere Netzwerke können eingetragen werden, andernfalls kann dieses Feld frei bleiben.

Ist es möglich, nur Felder mit * auszufüllen?

Es ist möglich, aber nicht rasam. Das Register wird nur aussagekräftig, je mehr Informationen es auch enthält.

Was ist zu tun, wenn unter „Collections Type“ keine geeignete Auswahl möglich ist?

Ggf. mit „other population“ bezeichnen (das Register wird laufend aktualisiert).

Unter „Collections“: Was ist mit „Parent Collection“ gemeint?

Übergeordnete Sammlungen, denen „Unterkollektionen“ zugeordnet sind, werden als „Parent Collections“ bezeichnet.

Unter „Collections Sex“: „Not available“ und „unknown“ – worin besteht der Unterschied?

„Not available“: Angaben liegen nicht vor. „Unknown“: wenn keine klare Aussage getroffen werden kann.

Unter „Collections Sample Data/Image“ und „Access Joint Project“: Was ist damit gemeint?

„Joint Project“ bedeutet, dass immer eine Mitarbeiterin/ein Mitarbeiter aus der Klinik/Einrichtung als Partner im Projekt fungieren muss.

Haben Sie Fragen?

germanbiobanknode@charite.de

Tel. +49. 30. 450 536 347


Fax +49. 30. 450 753 69 38

BMBF
top
Biobanken-Directory Verzeichnis deutscher Biobanken und ihrer Sammlungen GBN-Produkte Vorlagen, Manuale und weitere Materialien zum Download