Stakeholder Engagement

Biobanken brauchen die Bereitschaft vieler Akteure, sich zu engagieren und einzubringen.

Stakeholder Engagement ist ein kritischer Faktor für den Erfolg einer Biobank. Biobanken müssen zwischen den Interessen von WissenschaftlerInnen, ÄrztInnen, Förderern, ProbenspenderInnen und der Öffentlichkeit vermitteln und alle Perspektiven in ihre Governance integrieren.


Biobanken stehen vor der Herausforderung, die Sichtweisen und Interessen vieler verschiedener Stakeholder zu integrieren, um erfolgreich und nachhaltig zu bestehen. Angefangen bei den ProbenspenderInnen, die ein möglichst weit gefasstes und langfristiges Einverständnis zur Verwendung ihrer Probe geben sollen, über ÄrztInnen, die Proben im Klinikalltag für die Forschung sammeln, bis hin zu Politik, Förderinstitutionen, Klinikleitungen sowie der breiten Öffentlichkeit. Für jede Zielgruppe werden geeignete Engagement-Strategien benötigt – GBN unterstützt die Biobanken bei deren Entwicklung.

Ziele im Bereich Stakeholder Engagement:

  • Strategien und Konzepte entwickeln, um ÄrztInnen und WissenschaftlerInnen, die Biobankengemeinschaft, PatientInnen und ProbandInnen sowie die Industrie einzubinden
  • Biobanken bei der Einbindung von Stakeholdern unterstützen
  • Biobanking in der breiten Öffentlichkeit bekannter machen

Tissue Microarray: Novel Applications Virtual Workshop

25. Februar 2021
14 - 18 Uhr
online

organisiert von ESBB

Die mit der Digitalen Pathologie verbundene TMA-Technologie hat das Potenzial, die Datenerfassung zu beschleunigen und das präklinische Screening zu erleichtern, da sie es ermöglicht, kombinierte Proteinexpressionsprofile in mehreren zellulären Setups zu untersuchen: Gewebe, Zellen und Organoide. Die Anzahl der biologischen Fragen, die mit dieser Technologie gestellt werden können, ist erweiterbar und hängt nur von der Art und Verfügbarkeit der Bioproben ab.

Fokus:

  • Next Generation TMA
  • TMA in der Veterinär-Neuro-Onkologie
  • TMA aus COVID-19-Autopsie

Zum Programm

Zur Registrierung

Tissue Microarray: Novel Applications Virtual Workshop

25. Februar 2021
14 - 18 Uhr
online

organisiert von ESBB

Die mit der Digitalen Pathologie verbundene TMA-Technologie hat das Potenzial, die Datenerfassung zu beschleunigen und das präklinische Screening zu erleichtern, da sie es ermöglicht, kombinierte Proteinexpressionsprofile in mehreren zellulären Setups zu untersuchen: Gewebe, Zellen und Organoide. Die Anzahl der biologischen Fragen, die mit dieser Technologie gestellt werden können, ist erweiterbar und hängt nur von der Art und Verfügbarkeit der Bioproben ab.

Fokus:

  • Next Generation TMA
  • TMA in der Veterinär-Neuro-Onkologie
  • TMA aus COVID-19-Autopsie

Zum Programm

Zur Registrierung

Haben Sie Fragen?

germanbiobanknode@charite.de

Tel. +49. 30. 450 536 347


Fax +49. 30. 450 753 69 38

BMBF
top
Biobanken-Directory Verzeichnis deutscher Biobanken und ihrer Sammlungen GBN-Produkte Vorlagen, Manuale und weitere Materialien zum Download