Stakeholder Engagement

Biobanken brauchen die Bereitschaft vieler Akteure, sich zu engagieren und einzubringen.

Stakeholder Engagement ist ein kritischer Faktor für den Erfolg einer Biobank. Biobanken müssen zwischen den Interessen von WissenschaftlerInnen, ÄrztInnen, Förderern, ProbenspenderInnen und der Öffentlichkeit vermitteln und alle Perspektiven in ihre Governance integrieren.

Stakeholder Engagement

Biobanken stehen vor der Herausforderung, die Sichtweisen und Interessen vieler verschiedener Stakeholder zu integrieren, um erfolgreich und nachhaltig zu bestehen. Angefangen bei den ProbenspenderInnen, die ein möglichst weit gefasstes und langfristiges Einverständnis zur Verwendung ihrer Probe geben sollen, über ÄrztInnen, die Proben im Klinikalltag für die Forschung sammeln, bis hin zu Politik, Förderinstitutionen, Klinikleitungen sowie der breiten Öffentlichkeit. Für jede Zielgruppe werden geeignete Engagement-Strategien benötigt – GBN unterstützt die Biobanken bei deren Entwicklung.

Ziele im Bereich Stakeholder Engagement:

  • Strategien und Konzepte entwickeln, um ÄrztInnen und WissenschaftlerInnen, die Biobankengemeinschaft, PatientInnen und ProbandInnen sowie die Industrie einzubinden
  • Biobanken bei der Einbindung von Stakeholdern unterstützen
  • Biobanking in der breiten Öffentlichkeit bekannter machen

ISBER Biospecimen Research Symposium

2nd Biospecimen Research Symposium
Focus on Quality and Standards
5. - 6. Februar 2019
Mercure Hotel MOA, Stephanstr. 41, 10559 Berlin

Als Ergänzung zu seiner Jahrestagung hat ISBER eine regionale Veranstaltungsreihe eingerichtet. Diese Treffen beinhalten ein abwechslungsreiches Programm mit einer Vielzahl von Themen sowie Postersessions, Ausstellungen und gesellschaftliche Veranstaltungen. Das ISBER-Symposium in Berlin, das in Zusammenarbeit mit dem German Biobank Node (GBN) organisiert wird, ist das europäische Regionaltreffen von ISBER im Jahr 2019.

Abstracts können bis zum 19. November 2018 eingereicht werden. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Programm

Tag 1 - Dienstag, 5. Februar 2019

8:00 - 17:00

Registration Open

12:00 - 18:30   

Exhibit Hall Open

8:30 - 11:30

Biobank Site Visit (Pre-Registration Required)

11:30 - 12:30

Lunch

12:30 -15:20  

Session 1: In Vivo Preanalytics

  • Welcome and Introduction 
  • Keynote: Putting Biospecimen Best Practices in Action for the Cancer Moonshot - H. Moore
  • Circadian Rhythms and Biospecimens     
  • Diet, exercise, and DNA methylation; "Body Time" from a single blood test - A. Kramer
 

14:00 - 14:30

Networking Break with Exhibits

  
  • Thanatotranscriptomics - M. Aguirre
  • Biological variability and plant transcriptomics - M. Castellanos
 

15:20 - 16:35

Session 2A: Ex Vivo Preanalytics

  • Impact of ex vivo RNA degradation on RNAseq
  • Standardization on exosome research, Exosomics - D. Zocco
  • Protein Extraction methods and proteomics
 

16:35 - 17:00 

Networking Break with Exhibits

17:00 - 18:00

Poster Reception and Exhibition Tour

18:00 - 19:00 

Networking Dinner

       
 

  Tag 2 - Mittwoch, 6. Februar 2019

8:00 - 17:00

Registration Open

9:30 - 16:30

Exhibit Hall Open

9:00 - 10:15

Session 2B: Ex Vivo Preanalytics

  •  Long term storage of FFPE and IHC     

  • PERM, a new QC metric for FFPE - S. Hewitt

  • DNA preservation in degraded insect specimens - I. Barnes

 

10:15 - 10:50

Networking Break with Exhibits

10:50 - 12:30

Session 3: Microbiome

  • Diet design and reporting for studies of intestinal microbiota - D. Klurfeld

  • Temporal and technical variability of human gut matagenomes - P. Costea

  • Stool metagenomics       

  • Quantitative metagenomics - J. Raes

 

12:30 - 13:30

Networking Lunch with Exhibits

13:30 - 15:30

Debate/Workshop

15:30 - 16:30

Oral Abstract Presentations

16:30 - 16:40

Poster Awards Ceremony

16:40 - 17:00

Closing Remarks

 

 

Die Anmeldung zum Symposium ist ab 1. Oktober möglich.

Website der Veranstaltung

Informationen zum Einreichen von Abstracts

ISBER Biospecimen Research Symposium

2nd Biospecimen Research Symposium
Focus on Quality and Standards
5. - 6. Februar 2019
Mercure Hotel MOA, Stephanstr. 41, 10559 Berlin

Als Ergänzung zu seiner Jahrestagung hat ISBER eine regionale Veranstaltungsreihe eingerichtet. Diese Treffen beinhalten ein abwechslungsreiches Programm mit einer Vielzahl von Themen sowie Postersessions, Ausstellungen und gesellschaftliche Veranstaltungen. Das ISBER-Symposium in Berlin, das in Zusammenarbeit mit dem German Biobank Node (GBN) organisiert wird, ist das europäische Regionaltreffen von ISBER im Jahr 2019.

Abstracts können bis zum 19. November 2018 eingereicht werden. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Programm

Tag 1 - Dienstag, 5. Februar 2019

8:00 - 17:00

Registration Open

12:00 - 18:30   

Exhibit Hall Open

8:30 - 11:30

Biobank Site Visit (Pre-Registration Required)

11:30 - 12:30

Lunch

12:30 -15:20  

Session 1: In Vivo Preanalytics

  • Welcome and Introduction 
  • Keynote: Putting Biospecimen Best Practices in Action for the Cancer Moonshot - H. Moore
  • Circadian Rhythms and Biospecimens     
  • Diet, exercise, and DNA methylation; "Body Time" from a single blood test - A. Kramer
 

14:00 - 14:30

Networking Break with Exhibits

  
  • Thanatotranscriptomics - M. Aguirre
  • Biological variability and plant transcriptomics - M. Castellanos
 

15:20 - 16:35

Session 2A: Ex Vivo Preanalytics

  • Impact of ex vivo RNA degradation on RNAseq
  • Standardization on exosome research, Exosomics - D. Zocco
  • Protein Extraction methods and proteomics
 

16:35 - 17:00 

Networking Break with Exhibits

17:00 - 18:00

Poster Reception and Exhibition Tour

18:00 - 19:00 

Networking Dinner

       
 

  Tag 2 - Mittwoch, 6. Februar 2019

8:00 - 17:00

Registration Open

9:30 - 16:30

Exhibit Hall Open

9:00 - 10:15

Session 2B: Ex Vivo Preanalytics

  •  Long term storage of FFPE and IHC     

  • PERM, a new QC metric for FFPE - S. Hewitt

  • DNA preservation in degraded insect specimens - I. Barnes

 

10:15 - 10:50

Networking Break with Exhibits

10:50 - 12:30

Session 3: Microbiome

  • Diet design and reporting for studies of intestinal microbiota - D. Klurfeld

  • Temporal and technical variability of human gut matagenomes - P. Costea

  • Stool metagenomics       

  • Quantitative metagenomics - J. Raes

 

12:30 - 13:30

Networking Lunch with Exhibits

13:30 - 15:30

Debate/Workshop

15:30 - 16:30

Oral Abstract Presentations

16:30 - 16:40

Poster Awards Ceremony

16:40 - 17:00

Closing Remarks

 

 

Die Anmeldung zum Symposium ist ab 1. Oktober möglich.

Website der Veranstaltung

Informationen zum Einreichen von Abstracts

Haben Sie Fragen?

germanbiobanknode@charite.de

Tel. +49. 30. 450 536 347


Fax +49. 30. 450 753 69 38

BMBF
top
Biobanken-Directory Verzeichnis deutscher Biobanken und ihrer Sammlungen GBN-Produkte Vorlagen, Manuale und weitere Materialien zum Download