IT

Mit einer vernetzten IT-Infrastruktur zu multizentrischen Probensammlungen.

Das IT-Netzwerk des German Biobank Node (GBN) verbindet Biobanken und ermöglicht es auf diese Weise, Bioproben und zugehörige Daten auch standortübergreifend aufzufinden.

German Biobank Directory

Das Directory ist eine zentralisierte Liste von Biobanken und deren Sammlungen. Auf dieser Seite finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Anmeldung sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Eintragen von Biobanken.

Registrierung/Anmeldung

1.) Anmelden („Sign in“ oben rechts) auf directory.bbmri.de

2.) Nach Wahl des blauen Buttons „With BBMRI-ERIC AAI – German Biobank Directory“ gibt es zwei Optionen, je nachdem, ob Ihre Institution im Deutschen Forschungsnetz (DFN) gelistet ist:

  • Wählen Sie über das Eingabefeld Ihre Institution aus und klicken Sie auf den Namen, um sich wie gewohnt mit Ihrem Instituts-Account zu authentifizieren (submit & accept).

Oder:

  • Sollten Sie keinen DFN-Account besitzen, wählen Sie den grünen Button „LifeScience Hostel“, um ein Hostel IdP-Konto anzulegen und sich darüber zu registrieren. Nach dem Klick auf den Link „Dont have account? Sign up here!“ (rechts unterhalb des grünen LogIn Buttons) folgt Ihre Eingabe von Name, Email, Passwort-Auswahl und Institution & „submit“.

3.) Sie erhalten eine Registrierungs-Email (bitte sehen Sie ggf. im Spam-Ordner nach), über deren Link Sie sich endgültig anmelden können.

4.) Um nach erfolgreichem Registrierungs-Prozess für die Bearbeitung des Directorys freigeschaltet zu werden, wenden Sie sich bitte per Email an germanbiobanknode@charite.de.

Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Eintrag ins Directory

Wie kann ich eine Biobank im Directory anlegen?

Um Ihre Biobank anzulegen, wählen Sie im Menü den Reiter „Biobank“. Mit Klick auf den grünen Plus-Button öffnet sich ein Formular, in das Sie die Informationen zu Ihrer Biobank eintragen können.

Wie stellt man eine ID richtig zusammen?

Für die IDs dürfen keine Leerzeichen verwendet werden!

Hier gibt es drei Fälle: Contacts, Biobank und Collection.

  • Contacts: bbmri-eric:contactID:DE_KDEB (die Kennung sollte eindeutig und gut wiederzufinden sein)
  • Biobank: bbmri-eric:ID:DE_KDEB (KDEB steht für das „Kürzel der eigenen Biobank“ und muss durch das eigene Kürzel ersetzt werden)
  • Collection: bbmri-eric:ID:DE_KDEB:collection:STUDIE-XY (auch hier: STUDIE-XY durch eigenen Studiennamen-Kürzel ersetzen)

Was sind Collections?

Unter dem Reiter „Collections“ beschreiben Sie die Sammlungen Ihrer Biobank genauer. Jede Biobank muss mindestens eine Sammlung angeben.

Wie gebe ich Kontaktinformationen an?

Für Ihre Kontaktinformationen wählen Sie den Reiter „Contacts“ und erstellen mit einem Klick auf den grünen Plus-Button den Kontakt für Ihre Biobank.

Was ist mit Network gemeint?

GBA ist beispielsweise ein solches Netzwerk. Weitere Netzwerke können eingetragen werden, andernfalls kann dieses Feld frei bleiben.

Ist es möglich, nur Felder mit * auszufüllen?

Es ist möglich, aber nicht ratsam. Das Register wird nur aussagekräftig, je mehr Informationen es enthält.

 

Weitere Fragen beantwortet das Data Manager Manual, das Sie unter diesem Link finden. Bei Unklarheiten können Sie sich außerdem an IT-Koordinatorin Dr. Cäcilia Engels (caecilia.engels@charite.de) wenden.

Haben Sie Fragen?

germanbiobanknode@charite.de

Tel. +49. 30. 450 536 347


Fax +49. 30. 450 753 69 38

BMBF
top
Biobanken-Directory Verzeichnis deutscher Biobanken und ihrer Sammlungen GBN-Produkte Vorlagen, Manuale und weitere Materialien zum Download