IT

Biobanken brauchen eine vernetzte IT-Infrastruktur, um Daten effizient auszutauschen.

Dadurch können große multizentrische Probensammlungen für die Forschung zusammengestellt werden.

Ein bedeutendes Ziel des German Biobank Nodes ist der effiziente Austausch von Biomaterialproben, damit große multizentrische Probensammlungen für Forschungsprojekte zusammengestellt werden können.

Der Wert einer Biomaterialsammlung für die Wissenschaft steigt mit der Verfügbarkeit umfangreicher, qualitätsgesicherter und vergleichbarer Daten. Daher baut GBN im Rahmen der German Biobank Alliance ein nationales IT-Netzwerk auf, welches die Biobanken sowohl innerhalb des Konsortiums als auch mit internationalen Biobankinfrastrukturen wie BBMRI-ERIC verbindet.

Ziele im Bereich IT:

  • Technische Voraussetzungen für eine deutschlandweit einheitliche Suche, Beantragung und die gemeinsame Nutzung von Biomaterial schaffen
  • Daten zum Biomaterial selbst sowie zugehörige klinische Daten erschließen und harmonisieren
  • Weiterverwendbare Open-Source-Software in Kooperation mit Partnerinitiativen (DZGNAKOMII) für medizinische Verbundforschung veröffentlichen

MIRACUM Symposium 2019

28. - 29. März 2019
Universitätsklinikum Mainz,
Gebäude 505H (Lecture Hall “Chirurgie”), Langenbeckstraße 1, 55131 Mainz

Das MIRACUM Symposium 2019 findet in Mainz am Universitätsklinikum Johannes Gutenberg-Universität statt. Es werden erste patientenorientierte Forschungsansätze vorgestellt und ein Überblick über den aktuellen Stand gegeben. Vertreter des MI-I, der MIRACUM Use Case Teams und Data Integration Centres werden mit Präsentationen und Diskussionen zum Programm beitragen. Und natürlich sind Ärzte, Wissenschaftler, Politiker, Industrie und potenzielle neue Partner willkommen, die sich für die Teilnahme an den MIRACUM-Projekten interessieren.

Hier finden Sie das Programm des Symposiums.

Die Teilnahme ist kostenfrei, es wird jedoch um eine Anmeldung gebeten.

 

Website des Symposiums
 

MIRACUM Symposium 2019

28. - 29. März 2019
Universitätsklinikum Mainz,
Gebäude 505H (Lecture Hall “Chirurgie”), Langenbeckstraße 1, 55131 Mainz

Das MIRACUM Symposium 2019 findet in Mainz am Universitätsklinikum Johannes Gutenberg-Universität statt. Es werden erste patientenorientierte Forschungsansätze vorgestellt und ein Überblick über den aktuellen Stand gegeben. Vertreter des MI-I, der MIRACUM Use Case Teams und Data Integration Centres werden mit Präsentationen und Diskussionen zum Programm beitragen. Und natürlich sind Ärzte, Wissenschaftler, Politiker, Industrie und potenzielle neue Partner willkommen, die sich für die Teilnahme an den MIRACUM-Projekten interessieren.

Hier finden Sie das Programm des Symposiums.

Die Teilnahme ist kostenfrei, es wird jedoch um eine Anmeldung gebeten.

 

Website des Symposiums
 

Haben Sie Fragen?

germanbiobanknode@charite.de

Tel. +49. 30. 450 536 347


Fax +49. 30. 450 753 69 38

BMBF
top
Biobanken-Directory Verzeichnis deutscher Biobanken und ihrer Sammlungen GBN-Produkte Vorlagen, Manuale und weitere Materialien zum Download