Fort- und Weiterbildung

Biobanken brauchen qualifiziertes Personal, um eine hohe Probenqualität gewährleisten zu können.

Wir unterstützen Biobanken in der Entwicklung von Weiterbildungsmaßnahmen für ihre technischen MitarbeiterInnen.


Die Qualität von Biobanken hängt maßgeblich von der Arbeit des technischen Personals ab, welches für Annahme, Prozessierung und Lagerung der Bioproben verantwortlich ist. Unter anderem garantiert das technische Personal durch korrektes Umsetzen von Richtlinien und Verfahrensvorgaben eine gleichbleibende Probenqualität. Weiterbildungsmaßnahmen sind eine wichtige Grundlage, um standardisierte Verfahren für die Probenbehandlung zu schaffen. Derzeit sind einheitliche Fortbildungen für technische MitarbeiterInnen auf nationaler Ebene nicht vorhanden. Aus diesem Grund entwickelt GBN eine nationale Weiterbildungsplattform für technisches Personal und leistet so einen wichtigen Beitrag zur Standardisierung der Probenqualität.

Ziele im Bereich Fort- und Weiterbildung:

  • Weiterbildungsbedarf des technischen Personals identifizieren
  • Online-Weiterbildungskurse für das technische Personal entwickeln (in deutscher und englischer Sprache)
  • Training des technischen Personals in jährlich stattfindenden Workshops

Tissue Microarray: Novel Applications Virtual Workshop

25. Februar 2021
14 - 18 Uhr
online

organisiert von ESBB

Die mit der Digitalen Pathologie verbundene TMA-Technologie hat das Potenzial, die Datenerfassung zu beschleunigen und das präklinische Screening zu erleichtern, da sie es ermöglicht, kombinierte Proteinexpressionsprofile in mehreren zellulären Setups zu untersuchen: Gewebe, Zellen und Organoide. Die Anzahl der biologischen Fragen, die mit dieser Technologie gestellt werden können, ist erweiterbar und hängt nur von der Art und Verfügbarkeit der Bioproben ab.

Fokus:

  • Next Generation TMA
  • TMA in der Veterinär-Neuro-Onkologie
  • TMA aus COVID-19-Autopsie

Zum Programm

Zur Registrierung

Tissue Microarray: Novel Applications Virtual Workshop

25. Februar 2021
14 - 18 Uhr
online

organisiert von ESBB

Die mit der Digitalen Pathologie verbundene TMA-Technologie hat das Potenzial, die Datenerfassung zu beschleunigen und das präklinische Screening zu erleichtern, da sie es ermöglicht, kombinierte Proteinexpressionsprofile in mehreren zellulären Setups zu untersuchen: Gewebe, Zellen und Organoide. Die Anzahl der biologischen Fragen, die mit dieser Technologie gestellt werden können, ist erweiterbar und hängt nur von der Art und Verfügbarkeit der Bioproben ab.

Fokus:

  • Next Generation TMA
  • TMA in der Veterinär-Neuro-Onkologie
  • TMA aus COVID-19-Autopsie

Zum Programm

Zur Registrierung

Haben Sie Fragen?

germanbiobanknode@charite.de

Tel. +49. 30. 450 536 347


Fax +49. 30. 450 753 69 38

BMBF
top
Biobanken-Directory Verzeichnis deutscher Biobanken und ihrer Sammlungen GBN-Produkte Vorlagen, Manuale und weitere Materialien zum Download