Fort- und Weiterbildung

Biobanken brauchen qualifiziertes Personal, um eine hohe Probenqualität gewährleisten zu können.

Wir unterstützen Biobanken in der Entwicklung von Weiterbildungsmaßnahmen für ihre technischen MitarbeiterInnen.


Die Qualität von Biobanken hängt maßgeblich von der Arbeit des technischen Personals ab, welches für Annahme, Prozessierung und Lagerung der Bioproben verantwortlich ist. Unter anderem garantiert das technische Personal durch korrektes Umsetzen von Richtlinien und Verfahrensvorgaben eine gleichbleibende Probenqualität. Weiterbildungsmaßnahmen sind eine wichtige Grundlage, um standardisierte Verfahren für die Probenbehandlung zu schaffen. Derzeit sind einheitliche Fortbildungen für technische MitarbeiterInnen auf nationaler Ebene nicht vorhanden. Aus diesem Grund entwickelt GBN eine nationale Weiterbildungsplattform für technisches Personal und leistet so einen wichtigen Beitrag zur Standardisierung der Probenqualität.

Ziele im Bereich Fort- und Weiterbildung:

  • Weiterbildungsbedarf des technischen Personals identifizieren
  • Online-Weiterbildungskurse für das technische Personal entwickeln (in deutscher und englischer Sprache)
  • Training des technischen Personals in jährlich stattfindenden Workshops

9. Nationales Biobanken-Symposium

08. - 10.12.2020
Online-Veranstaltung
 

Das 9. Nationale Biobanken-Symposium wird in diesem Jahr aufgrund des Corona-Infektionsgeschehens als Online-Veranstaltung durchgeführt.

Programm
Stand: 26.11.2020

08.12.2020, 12:00-14:00 Uhr
Session 1: Biobanking im Kontext des Netzwerks Universitätsmedizin (NUM) und des Nationalen Pandemie Kohorten Netzes (NAPKON) - aktueller Status

  • Vorstellung NUM-Initiative - Ralf Heyder
  • Das Nationale Pandemie Kohorten Netz - Prof. Dr. Jörg Janne Vehreschild
  • Vorstellung NAPKON Epidemiological Core Unit (ECU) und Integrations-Kern - Prof. Dr. Peter U. Heuschmann
  • Vorstellung NAPKON Bioproben-Kern - Dr. Gabriele Anton
  • COVID-19-Biobanking: Erfahrungen aus der Biobank-Community - Prof. Dr. Michael Hummel
  • Aktueller Status zur Integration und Nutzung der DZHK-Forschungsplattform für das Biobanking in NAPKON - Prof. Dr. Matthias Nauck

 

09.12.2020, 8:30-10:30 Uhr
Session 2: Validierung von Biobankprozessen: Theorie und Best Practice (für technische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter)

  • Einführung zum Thema QM und Validierung - Bettina Meinung
  • Validierung eines vollautomatisierten Robotik-Systems für die Isolation von mononukleären Zellen aus Blut und Knochenmark für das Biobanking - Dr. Heidi Altmann
  • Das Validierungskonzept der Leipzig Medical Biobank - generelle Aspekte und Beispiele - Dr. Ronny Baber

 

09.12.2020, 11:00-12:00 Uhr

Keynote: COVID-19: Sind wir auf die Virusattacken des 21. Jahrhunderts wirklich vorbereitet? - Prof. Dr. Joachim Schultze

09.12.2020, 12:00-14:00 Uhr
Session 3: Ethik und Datenschutz

  • Status Broad Consent der MII - PD Dr. Sven Zenker
  • Broad Consent aus Sicht der Ethikkommissionen - Prof. Dr. Georg Schmidt
  • Broad Consent aus Sicht von PatientenvertreterInnen - und Dialog zwischen Wissenschaft und PatientInnen dazu - NN
  • Broad Consent Umsetzung am Standort - Prof. Dr. Wolfgang Hoffmann

Diskussion zu den Vorträgen 1-4 (15 min)

  • Beyond traditional informed consent: Neue Überlegungen und Konzepte zur Datenspenden - Prof. Dr. Michael Krawczak
  • Die forschungskompatible EPA kommt (2023) – was bedeutet das konkret? - NN

Diskussion zu den Vorträgen 5+6 (15 min)

 

10.12.2020, 12:00-14:00 Uhr
Session 4: IT und Qualitätsmanagement

  • CEN-Standards/-Labeling der eingestellten Sammlungen - Andrea Wutte
  • GCLP-Compliance für Biobanken in klinischen Studien - Dr. Stephanie Blum
  • BBMRI-ERIC Services (insb. Negotiator 2.0) - Prof. Dr. Petr Holub
  • Deutschlands gemeinsames IT-Netzwerk der Biobanken: Sample Locator - Resümee aus einem Jahr praktischer Anwendung - Dr. Cecilia Engels
  • Föderierte Suche mittels FHIR, Connector, Locator und Ausblick (Open-Source-Gang) - Dr. Björn Kroll und Alexander Kiel
  • Der bbmri.de-FHIR-Implementation Guide und der Weg zum MII-KDS-Modul für Biobanken - Noemi Deppenwiese
  • ABIDE_MI: Bioproben und Daten rücken näher zusammen - Prof. Dr. Hans-Ulrich Prokosch und Prof. Dr. Michael Hummel

 

Die Teilnahme am 9. Nationalen Biobanken-Symposium ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich über diesen Link an.

 

 

9. Nationales Biobanken-Symposium

08. - 10.12.2020
Online-Veranstaltung
 

Das 9. Nationale Biobanken-Symposium wird in diesem Jahr aufgrund des Corona-Infektionsgeschehens als Online-Veranstaltung durchgeführt.

Programm
Stand: 26.11.2020

08.12.2020, 12:00-14:00 Uhr
Session 1: Biobanking im Kontext des Netzwerks Universitätsmedizin (NUM) und des Nationalen Pandemie Kohorten Netzes (NAPKON) - aktueller Status

  • Vorstellung NUM-Initiative - Ralf Heyder
  • Das Nationale Pandemie Kohorten Netz - Prof. Dr. Jörg Janne Vehreschild
  • Vorstellung NAPKON Epidemiological Core Unit (ECU) und Integrations-Kern - Prof. Dr. Peter U. Heuschmann
  • Vorstellung NAPKON Bioproben-Kern - Dr. Gabriele Anton
  • COVID-19-Biobanking: Erfahrungen aus der Biobank-Community - Prof. Dr. Michael Hummel
  • Aktueller Status zur Integration und Nutzung der DZHK-Forschungsplattform für das Biobanking in NAPKON - Prof. Dr. Matthias Nauck

 

09.12.2020, 8:30-10:30 Uhr
Session 2: Validierung von Biobankprozessen: Theorie und Best Practice (für technische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter)

  • Einführung zum Thema QM und Validierung - Bettina Meinung
  • Validierung eines vollautomatisierten Robotik-Systems für die Isolation von mononukleären Zellen aus Blut und Knochenmark für das Biobanking - Dr. Heidi Altmann
  • Das Validierungskonzept der Leipzig Medical Biobank - generelle Aspekte und Beispiele - Dr. Ronny Baber

 

09.12.2020, 11:00-12:00 Uhr

Keynote: COVID-19: Sind wir auf die Virusattacken des 21. Jahrhunderts wirklich vorbereitet? - Prof. Dr. Joachim Schultze

09.12.2020, 12:00-14:00 Uhr
Session 3: Ethik und Datenschutz

  • Status Broad Consent der MII - PD Dr. Sven Zenker
  • Broad Consent aus Sicht der Ethikkommissionen - Prof. Dr. Georg Schmidt
  • Broad Consent aus Sicht von PatientenvertreterInnen - und Dialog zwischen Wissenschaft und PatientInnen dazu - NN
  • Broad Consent Umsetzung am Standort - Prof. Dr. Wolfgang Hoffmann

Diskussion zu den Vorträgen 1-4 (15 min)

  • Beyond traditional informed consent: Neue Überlegungen und Konzepte zur Datenspenden - Prof. Dr. Michael Krawczak
  • Die forschungskompatible EPA kommt (2023) – was bedeutet das konkret? - NN

Diskussion zu den Vorträgen 5+6 (15 min)

 

10.12.2020, 12:00-14:00 Uhr
Session 4: IT und Qualitätsmanagement

  • CEN-Standards/-Labeling der eingestellten Sammlungen - Andrea Wutte
  • GCLP-Compliance für Biobanken in klinischen Studien - Dr. Stephanie Blum
  • BBMRI-ERIC Services (insb. Negotiator 2.0) - Prof. Dr. Petr Holub
  • Deutschlands gemeinsames IT-Netzwerk der Biobanken: Sample Locator - Resümee aus einem Jahr praktischer Anwendung - Dr. Cecilia Engels
  • Föderierte Suche mittels FHIR, Connector, Locator und Ausblick (Open-Source-Gang) - Dr. Björn Kroll und Alexander Kiel
  • Der bbmri.de-FHIR-Implementation Guide und der Weg zum MII-KDS-Modul für Biobanken - Noemi Deppenwiese
  • ABIDE_MI: Bioproben und Daten rücken näher zusammen - Prof. Dr. Hans-Ulrich Prokosch und Prof. Dr. Michael Hummel

 

Die Teilnahme am 9. Nationalen Biobanken-Symposium ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich über diesen Link an.

 

 

Haben Sie Fragen?

germanbiobanknode@charite.de

Tel. +49. 30. 450 536 347


Fax +49. 30. 450 753 69 38

BMBF
top
Biobanken-Directory Verzeichnis deutscher Biobanken und ihrer Sammlungen GBN-Produkte Vorlagen, Manuale und weitere Materialien zum Download