ELSI

Neue Technologien verändern das Biobanking in den nächsten Jahren grundlegend.

Das wirft viele ethische, rechtliche und soziale Fragen auf, die im Dialog mit WissenschaftlerInnen, PatientInnen, DatenschützerInnen und der Öffentlichkeit gelöst werden müssen.

ELSI

Biobanken stehen vor der Herausforderung, die Interessen der medizinischen Forschung und die Forschungsfreiheit der Wissenschaft mit den Rechten und Interessen von BiomaterialspenderInnen in Einklang zu bringen. Fragen der Privatsphäre und des Datenschutzes der SpenderInnen oder der Umgang mit Zusatzfunden müssen unter ethischen Gesichtspunkten abgewogen und in die Governance von Biobanken integiert werden. Die Abkürzung ELSI steht für „Ethical, Legal, and Social Issues“, also für ethische, rechtliche und soziale Fragestellungen.

Ziele im Bereich ELSI:

  • Rechtliche und ethische Aspekte bzw. Fragestellungen identifizieren, bei denen Handlungsbedarf besteht
  • Bedarf für Anpassungen von Datenschutzkonzepten und weit gefassten Patienteneinwilligungen (Broad Consent) in der German Biobank Alliance (GBA) ermitteln, auch vor dem Hintergrund der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO)
  • Bestehende Datenschutz- und Einwilligungskonzepte von Biobanken in Deutschland in Kooperation mit Partnerinitiativen (DZG, NAKO, MII) erweitern und harmonisieren

ISBER Biospecimen Research Symposium

2nd Biospecimen Research Symposium
Focus on Quality and Standards
5. - 6. Februar 2019
Mercure Hotel MOA, Stephanstr. 41, 10559 Berlin

Als Ergänzung zu seiner Jahrestagung hat ISBER eine regionale Veranstaltungsreihe eingerichtet. Diese Treffen beinhalten ein abwechslungsreiches Programm mit einer Vielzahl von Themen sowie Postersessions, Ausstellungen und gesellschaftliche Veranstaltungen. Das ISBER-Symposium in Berlin, das in Zusammenarbeit mit dem German Biobank Node (GBN) organisiert wird, ist das europäische Regionaltreffen von ISBER im Jahr 2019.

Abstracts können bis zum 19. November 2018 eingereicht werden. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Programm

Tag 1 - Dienstag, 5. Februar 2019

8:00 - 17:00

Registration Open

12:00 - 18:30   

Exhibit Hall Open

8:30 - 11:30

Biobank Site Visit (Pre-Registration Required)

11:30 - 12:30

Lunch

12:30 -15:20  

Session 1: In Vivo Preanalytics

  • Welcome and Introduction 
  • Keynote: Putting Biospecimen Best Practices in Action for the Cancer Moonshot - H. Moore
  • Circadian Rhythms and Biospecimens     
  • Diet, exercise, and DNA methylation; "Body Time" from a single blood test - A. Kramer
 

14:00 - 14:30

Networking Break with Exhibits

  
  • Thanatotranscriptomics - M. Aguirre
  • Biological variability and plant transcriptomics - M. Castellanos
 

15:20 - 16:35

Session 2A: Ex Vivo Preanalytics

  • Impact of ex vivo RNA degradation on RNAseq
  • Standardization on exosome research, Exosomics - D. Zocco
  • Protein Extraction methods and proteomics
 

16:35 - 17:00 

Networking Break with Exhibits

17:00 - 18:00

Poster Reception and Exhibition Tour

18:00 - 19:00 

Networking Dinner

       
 

  Tag 2 - Mittwoch, 6. Februar 2019

8:00 - 17:00

Registration Open

9:30 - 16:30

Exhibit Hall Open

9:00 - 10:15

Session 2B: Ex Vivo Preanalytics

  •  Long term storage of FFPE and IHC     

  • PERM, a new QC metric for FFPE - S. Hewitt

  • DNA preservation in degraded insect specimens - I. Barnes

 

10:15 - 10:50

Networking Break with Exhibits

10:50 - 12:30

Session 3: Microbiome

  • Diet design and reporting for studies of intestinal microbiota - D. Klurfeld

  • Temporal and technical variability of human gut matagenomes - P. Costea

  • Stool metagenomics       

  • Quantitative metagenomics - J. Raes

 

12:30 - 13:30

Networking Lunch with Exhibits

13:30 - 15:30

Debate/Workshop

15:30 - 16:30

Oral Abstract Presentations

16:30 - 16:40

Poster Awards Ceremony

16:40 - 17:00

Closing Remarks

 

 

Die Anmeldung zum Symposium ist ab 1. Oktober möglich.

Website der Veranstaltung

Informationen zum Einreichen von Abstracts

ISBER Biospecimen Research Symposium

2nd Biospecimen Research Symposium
Focus on Quality and Standards
5. - 6. Februar 2019
Mercure Hotel MOA, Stephanstr. 41, 10559 Berlin

Als Ergänzung zu seiner Jahrestagung hat ISBER eine regionale Veranstaltungsreihe eingerichtet. Diese Treffen beinhalten ein abwechslungsreiches Programm mit einer Vielzahl von Themen sowie Postersessions, Ausstellungen und gesellschaftliche Veranstaltungen. Das ISBER-Symposium in Berlin, das in Zusammenarbeit mit dem German Biobank Node (GBN) organisiert wird, ist das europäische Regionaltreffen von ISBER im Jahr 2019.

Abstracts können bis zum 19. November 2018 eingereicht werden. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Programm

Tag 1 - Dienstag, 5. Februar 2019

8:00 - 17:00

Registration Open

12:00 - 18:30   

Exhibit Hall Open

8:30 - 11:30

Biobank Site Visit (Pre-Registration Required)

11:30 - 12:30

Lunch

12:30 -15:20  

Session 1: In Vivo Preanalytics

  • Welcome and Introduction 
  • Keynote: Putting Biospecimen Best Practices in Action for the Cancer Moonshot - H. Moore
  • Circadian Rhythms and Biospecimens     
  • Diet, exercise, and DNA methylation; "Body Time" from a single blood test - A. Kramer
 

14:00 - 14:30

Networking Break with Exhibits

  
  • Thanatotranscriptomics - M. Aguirre
  • Biological variability and plant transcriptomics - M. Castellanos
 

15:20 - 16:35

Session 2A: Ex Vivo Preanalytics

  • Impact of ex vivo RNA degradation on RNAseq
  • Standardization on exosome research, Exosomics - D. Zocco
  • Protein Extraction methods and proteomics
 

16:35 - 17:00 

Networking Break with Exhibits

17:00 - 18:00

Poster Reception and Exhibition Tour

18:00 - 19:00 

Networking Dinner

       
 

  Tag 2 - Mittwoch, 6. Februar 2019

8:00 - 17:00

Registration Open

9:30 - 16:30

Exhibit Hall Open

9:00 - 10:15

Session 2B: Ex Vivo Preanalytics

  •  Long term storage of FFPE and IHC     

  • PERM, a new QC metric for FFPE - S. Hewitt

  • DNA preservation in degraded insect specimens - I. Barnes

 

10:15 - 10:50

Networking Break with Exhibits

10:50 - 12:30

Session 3: Microbiome

  • Diet design and reporting for studies of intestinal microbiota - D. Klurfeld

  • Temporal and technical variability of human gut matagenomes - P. Costea

  • Stool metagenomics       

  • Quantitative metagenomics - J. Raes

 

12:30 - 13:30

Networking Lunch with Exhibits

13:30 - 15:30

Debate/Workshop

15:30 - 16:30

Oral Abstract Presentations

16:30 - 16:40

Poster Awards Ceremony

16:40 - 17:00

Closing Remarks

 

 

Die Anmeldung zum Symposium ist ab 1. Oktober möglich.

Website der Veranstaltung

Informationen zum Einreichen von Abstracts

Haben Sie Fragen?

germanbiobanknode@charite.de

Tel. +49. 30. 450 536 347


Fax +49. 30. 450 753 69 38

BMBF
top
Biobanken-Directory Verzeichnis deutscher Biobanken und ihrer Sammlungen GBN-Produkte Vorlagen, Manuale und weitere Materialien zum Download